* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Was mir im Leben wichtig ist
     Biographie
     Gedichte, die mich tief bewegen
     Zitate und mehr
     Der Kaiser
     Fächer, die ich mag...oder auch nicht
     Die Lehre des Wambo

* Links
     Ich bei youtube
     Katja
     Zoo Duisburg
     Ruhrpottschnauzen
     Tierpark Bochum
     Deutsche Geschichte
     Eine geniale Suchmaschine
     HvK






Hier sind einige Zitate bedeutender Personen zu finden, die vielleicht auch zum Nachdenken anregen.

"Gerne der Zeiten gedenk' ich, da alle Glieder gelenkig - bis auf eins.Doch die Zeiten sind vorüber, steif geworden alle Glieder - bis auf eins."
-Johann Wolfgang von Goethe-

"Freundschaft zweier Frauen: nicht viel mehr als ein Nichtangriffspakt."
-Henry de Montherlant-

"Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht mehr zurück."
-Theodor Fontane-

"Die Deutschen sind ein gemeingefährliches Volk: Sie ziehen unerwartet ein Gedicht aus der Tasche und beginnen ein Gespräch über Philosophie."
-Heinrich Heine-

"Deutsche Männer sind die einzigen auf der Welt, die über ein Dutzend nackte Frauen hinwegsteigen würden, um zu einer Flasche Bier zu kommen."
-?-

"Arroganz ist die Karikatur des Stolzes."
-Ernst Freiherr von Feuchtersleben-

"Der Anführer eines großen Heeres kann besiegt werden. Aber den festen Entschluß eines einzigen kannst du nicht wankend machen."
-Konfuzius-

"Wenn du damit beginnst, dich denen aufzuopfern, die du liebst, wirst du damit enden, die zu hassen, denen du dich aufgeopfert hast."
-George Bernard Shaw-

"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar."
-Paul Klee-

"Was mich nicht vernichtet, macht mich stark."
-John Milton-

""Wer nicht zu täuschen versteht, versteht auch nicht zu regieren."
-Ludwig XI, König von Frankreich-

"Ein Mensch kann nur einmal sterben."
-Shakespeare, Heinrich IV-

"Dem Licht der Sonne folgend verließen wir die Alte Welt."
-Christoph Kolumbus-

"Ich bin der König von Rom und stehe über der Grammatik."
-Sigismund, Heiliger Römischer Kaiser-

"Das Glück ist mit den Tapferen."
-Erasmus-

"Ich kam, ich sah, ich siegte."
-Gaius Julius Cäsar-

"Ein Kaiser ist niemandem Untertan, außer Gott und Recht."
-Friedrich I Barbarossa-

"Der fränkische Herzog weinte bitterlich, als er mit ansah, wie seine Soldaten massakriert wurden."
-Matthäus von Edessa-

"Man kann einen Krieg beginnen, aber niemals beenden, wenn man will."
-Niccolò Machiavelli-

"Auf seinem Antlitz ist kein Merkmal, welch ein furchtbar Heer ihn drängt."
-Shakespeare, Heinrich VI-

"Ich will fechten, bis mir das Fleisch gehackt ist von den Knochen."
-Shakespeare, Macbeth-

"Auf beiden Seiten wurden die Armeen von königliche Prinzen befehligt und beide massakrierten sich ohne Gnade."
-Matthäus von Edessa-

"Es ist besser mit zehn Männern anwesend, denn mit zehntausend abwesend zu sein."
-?-

"Wer es süß und ehrenvoll findet fürs Vaterland zu sterben, der weiß nicht was Krieg ist."
-Erasmus-

"Glück ist das Ergebnis von Planung."
-John Milton-



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung